6 3 4

Die Leyssensmühle

Adresse
De Leyssensmolen
Katterij Dijksken z/n
3920 Lommel

Öffnungszeiten
Jeden 1. Sonntag im Monat: kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich von 13u00 bis 17u00
Jeden 3. Samstag im Monat: kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich von 13u00 bis 17u00

Gruppenbesuche*
- Erwachsenen: € 3,00 p.p.
- Kinder (vanaf 6-12 jaar): € 1,50 p.p.
* Reservierungen durch Toerisme Lommel, Lieve Ackx: + 32 (0) 11 54 02 21

Zum Verkauf

In Lommel finden Sie eine der schönsten originellen Windmühlen des Landes: die Leyssensmühle.

Früher stand die Mühle auf einem kleinen Hügel, mitten im Wald. Weil sie an dieser Stelle zu wenig Wind bekam und deshalb nicht gebrauchsfähig war, erhielt die Mühle einen neuen Platz, neben „Katterij Dijkskens“. 2013 wurde die renovierte Leyssensmühle offiziell eingeweiht während der massenhaft beigewohnten Mühlefeste.

Die alte Mühle wurde völlig demontiert und behandelt in der Werkstatt des Mühlenbauers Dirk Peusens.

Ein bisschen Geschichte

Die Leyssensmühle wurde am Ende des achtzehnten Jahrhunderts im Auftrag der Familie De Clippele aus Aalst, gebaut in Olmen. Es ist eine sogenannte Stange- oder Standardmühle mit einem üblichen rechteckigen Mühlegehäuse, befestigt auf einem dreieckigen Fuβ mit einer eichen Spindel oder Stange. Je nach der Windrichtung kann die ganze Mühle versetzt werden. Die Spindel wiegt 2,5 Tonnen, die Mühlenflügel wiegen zusammen 5,5 Tonnen. Das Ganze, mit allem drauf und dran wiegt 26 Tonnen.

Die Mühle kannte verschiedene Besitzer und Geschäftsführer. Sie verdankt ihren Namen der Familie Leyssen, die sie 45 Jahre lang, von 1860 bis 1905, betrieben hat. 1960 verkaufte der damalige Besitzer, Peter Vosch, der Stadt Lommel die Mühle. Die Stadt lieβ sie 1963 demontieren und 1964 wieder errichten in Kattenbos.

Damals wurde aber zu wenig nachgedacht über das Wachsen der Bäume. Auβerdem wurde die Mühle wegen Mangels an interner Mühlemechanik seit 1955 nicht mehr als Windmühle gebraucht. 1988 wurde sie restauriert und wieder gebrauchsfähig gemacht, damit sie wieder touristisch betrieben werden konnte. Ein Jahr später wurde die Leyssensmühle offiziell eingeweiht. Seit 2003 stand sie aber wieder still, weil sie nicht genug Wind fing. Das Problem ist aber jetzt beseitigt.


Insider-Tipps und Besucher